Veggie Day 9: Überbackene Paprika
1 min read

Veggie Day 9: Überbackene Paprika

Veggie Day 9: Überbackene Paprika

Überbackene Paprika stand auch bisher immer auf unserem Speiseplan. Den Deckel der Paprika abschneiden, Reis mit Hackfleisch und Tomaten mischen, mit Käse bestreuen und ab in den Ofen. Weltklasse.

Das neue Rezept sieht aber weder Hackfleisch (logisch) noch Reis (wieso eigentlich?) vor. Dafür Kichererbsen, Möhren und Quinoa. Ich habe nun auch das erste mal Quinoa gekocht und gegessen, ich war angenehm überrascht.

  • 120g Möhren
  • 70g Quinoa
  • 1 Dose Kichererbsen
  • Spritzer Zitrone
  • TL Kreuzkümmel und Salz
  • etwas Olivenöl
  • geriebener Mozarella

Den Quinoa nach Packungsanleitung kochen, während dessen in einem Sieb die Kichererbsen abtropfen lassen und die Möhren schälen und klein hacken. Die Paprikas längs halbieren und entkernen. Danach in eine Auflaufform geben, den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Den gekochten Quinoa, Kichererbsen, Gewürze, Zitrone und Möhren mischen. Alles in die Paprikas füllen und mit Käse bestreuen. Dann für 25-30 Minuten in den Ofen bis der Käse schön braun und die Paprikas leicht runzlig sind. Dazu gibt es dann Salat. Aber Achtung: Das ist eine sehr trockene Geschichte - ich rate dazu sich ein Sößchen zu machen. Welche? Gute Frage, dass probiere ich beim nächsten Mal aus. Ggfl tut es auch einfach eine halbe Dose Stückige Tomaten die man vorher mit in die Mischung aus Kichererbsen und Quinoa gibt.

Ansonsten war die Mischung aus Karotte, Kichererbse, Quinoa und Paprika hervorragend und extrem sättigend. Ich habe eigentlich pro Person mit zwei Paprikas geplant, am Ende war es dann doch nur eine.